Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Inhaltsstoffe, Kosmetika, medizinischen, Externa

(15.7.2015)

Dexpanthenol 

Typ IV-Kontaktallergen 

Vorkommen und beschreibung

Dexpanthenol (syn.: (Pro-)Vitamin B5) ist ein weit verbreiteter Arzneistoff. Die Substanz wird aber auch in kosmetischen Zubereitungen eingesetzt und gilt Dexpanthenol als Förderer der Wundheilung und Zellneubildung. Haupteinsatzgebiete in der Medizin sind Wundheilungspräparate wie Brand- und Wundgele, Wundsalben, Augen- und Nasensalben, Venensalben, Mundgele, Zubereitung zur Behandlung von Hämorrhoiden sowie Aknepräparate, Pflegecremes zur Anwendung bei trockener entzündlicher Haut und Lutschtabletten bei Halsentzündungen Injektionslösungen). In der Kosmetik wird Dexpantheol u.a. in Körperlotionen, Lippenschutzstiften, Pflegecremes, Sonnenschutzmittel sowie Lotionen nach dem Sonnenbad sowie Vitaminpräparaten (Kapseln, Tablette, Injektionslösungen).

Verwendung als kosmetischer Inhaltsstoff

Panthenol (INCI). Funktion: antistatisch, haarkonditionierend, hautpflegend

Allergologie (Relevanz)

Allergische Kontaktekzeme wurden beschrieben nach der Anwendung entsprechender Dexpanthenol-haltiger Externa, wie Dermatika zur Therapie von Hauterscheinungen im Rahmen der chronisch-venösen Insuffizienz und auch der atopischen Dermatitis; ferner nach der Anwendung von Augen-  und Nasen-Salben, antimykotischen Externa, Sonneschutzmittel und Körperpflegemitteln inklusive Babypflege-Artikel. Darüber hinaus wurde die Unterhaltung eines Dexpanthenol-bedingten allergischen Kontaktekzems durch die orale Aufnahme von Pantothensäure beobachtet. Auch der Fall eines berufsbedingten allergischen Kontaktekzems durch die als Hautschutzpräparat erfolgte Anwendung einer Dexpanthenol-haltigen Salbe wurde beschrieben. 

Im Verhältnis zu den Allergenen der Standardreihe ist die Dexpanthenol-Allergie jedoch selten. So wiesen zwischen 1992 und 1999 nur 163 von insgesamt 13216 in dem Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK) angeschlossenen Kliniken mit der Substanz Dexpanthenol getesteter Patienten eine positive Reaktion auf. Bestimmte Patientenkollektive sind relativ häufiger betroffen. Hierzu gehören die Patienten mit Unterschenkelekzemen und auch mit Gesichtsekzemen. Bei letzteren bestand die Exposition nicht nur in Heilsalben, sondern vornehmlich in Kosmetika. 

Allergologische Diagnostik

Epikutantestung Block Arzneistoffe III; Testkonzentration 5 % in Vaseline (SmartPractice)

Literatur: 6, 480

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

Noch Pubmed

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de