Notice: Constant PATH already defined in /var/www/clients/client46/web140/web/forum/themes/aza_bt/head.php on line 3
Formaldehyd und Co-Allergien - Allergologie Allergie Forum
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
nicht eingeloggt (Einloggen)

Allergologie Allergie Forum

Vanilla 1.1.4 Forum von Lussumo. Weitere Informationen: Dokumentation, Community.

Herzlich willkommen!

Möchten Sie an einer Diskussion teilnehmen? Hier geht es zur Anmeldung >>.

Haben Sie noch keinen Account zu diesem Forum? Hier können Sie sich registrieren >>.

    • CommentAuthorFilzblume
    • CommentTimeJun 16th 2017
     
    Guten Tag, viele Jahre ging es mir körperlich sehr schlecht. Der Grund dafür war anscheinend ein sehr stark mit Formaldehyd belasteter Schrank. Der Schrank ist raus - das Sofa ebenso und mir geht es seit dem viel besser. Vieles lässt sich jetzt auch erklären, worauf ich keine Antworten hatte. Ferner habe ich in meiner Garage einen Schimmelpilz, der mich und mein Auto ebenfalls verseucht hat. Das Auto wurde ausgetauscht und die Garage betrete ich nicht mehr. Von der Seite ist seit dem auch Vieles verschwunden. Nach wie vor gibt es jedoch wohl noch ein weiteres Allergieproblem. Der Prick-Test hat nichts ergeben. Ich weiß nur nicht, wie ich das herausbekommen soll. Ich reagiere auf verschiedene Lebensmittel mit hohem Histamingehalt zeitverzögert mit migräneartigen Kopfschmerzen (scharfes Essen, Sauerkraut, Himbeeren sind der absolute Hammer für mich). Von Walnüssen schwillt mir die Zunge an und von Erdnüssen bekomme ich zeitverzögert Bauchschmerzen wie bei einem Galleanfall. Meine Gallenblase ist wegen Steinen 2002 bereits entfernt worden. Derzeit bin ich auch sehr übersäuert, was schwierig in den Griff zu bekommen ist. Aktuell habe ich auch stark abgenommen, da ich teilweise nichts essen konnte. Essen geht aber wieder gut und auch mit Genuss und Freude. Die derzeitigen immer wiederkehrenden Symptome sind schwere Lider und leichtem aber sehr dauerhaftem Kribbeln in Nase, Schneidezähnen und der Nasenwurzel. Das ist sehr ermüdend und schränkt mich sein ein. Vor allem in der Konzentration. Sofa und Schrank sind seit rund zwei Wochen aus meiner Wohnung verschwunden. Ich habe mir zudem einen Luftreiniger gekauft. Ich wohne im Grünen und bin von Bäumen eingekreist. In unmittelbarer Nähe befinden sich jedoch eine Raffinerie, ein Kohlekraftwerk und eine Chemiefabrik. Ich war jetzt einige Tage an der Nordsee. Da ging es mir viel besser. Das Müdigkeitsgefühl war weg. Das Gefühl von Kribbeln in den Augen war minimiert. Ich habe mir auch Augentropfen zur Befeuchtung der Augen gekauft, was etwas lindert. Da ich leider von den hiesigen Ärzten als "ein Fall für die Psychatrie" abgestempelt werde und man mir nur Rezepte für Antidepressiva und Neuroleptika vor die Nase hält (vollkommen wirkungslos für mich - aber die Benwirkungen absolut garantiert sind), habe ich angefangen mir selbst zu helfen. Ich brauche jedoch Hilfe, bin eben ein Laie. Ich fände es prima, wenn mir dieses Forum etwas unter die Arme greift. Danke! Gruß Filzblume