Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
nicht eingeloggt (Einloggen)

Allergologie Allergie Forum

Vanilla 1.1.4 Forum von Lussumo. Weitere Informationen: Dokumentation, Community.

Herzlich willkommen!

Möchten Sie an einer Diskussion teilnehmen? Hier geht es zur Anmeldung >>.

Haben Sie noch keinen Account zu diesem Forum? Hier können Sie sich registrieren >>.

    • CommentAuthorwuzi
    • CommentTimeFeb 2nd 2011 bearbeitet
     

    Hallo Herr Dr. Irion,

    bin 24(m), 1,80m

     

    hab mich in letzter zeit immer mehr mit lebensmittelallergien ausseinander gesetzt, da ich immer öfters magen-darmprobleme hab.

    Ich habe eine starke Pollenallergie. Bin gegen wirklich ALLES was im Frühjahr bis Herbst durch die Luft fliegt allergisch. Von Gräßern bis Birken, Erle, spitzwegerich usw. Wirklich alles. das bestätigen auch 2 allergietests. Die auswirkungen sind von schnupfen über augenbrennen bis zum asthmaanfall mit notarzteinsatz.

    ausserdem hab ich noch eine Katzen- Hunde- und Hausstaubmilbenallergie. und noch weitere gegen allergien gegen diverse pelzviecher.

     

    Können Sie mir Lebensmittel sagen mit welchen ich eine Kreuzallergie am besten vermeiden kann?

     

    Ein paar Sachen kann ich wohl in meinen täglichen ernäbrungsplan einbaun:

    Reis, Putenfleisch, Brötchen ohne kerne (kross gebacken), thunfisch, seelachs.

     

    bei gemüse bin ich mir absolut nicht sicher was ich essen kann. die kreuzallergie schließ ja fast alles aus.

    wenn sie mir mehr sagen könnten, wär das toll.

     

    Vielen Dank

     

    • CommentAuthorwuzi
    • CommentTimeFeb 3rd 2011 bearbeitet
     

    ...Noch eine Frage:

    wäre ein Soja Protein Isolat (Soy Pro von Scitec) bedenklich bei mir, falls eine Kreuzallergie vorliegt?

     

    Hab mich jetzt schon 24 Stunden möglichst antiallergen ernährt, und spühre schon weniger druck im bauch und es geht mir schon ein bisschen besser. hoffentlich bin ich auf den richtigen weg. aber ich glaub ihre Seite hat mir jetzt schon viel geholfen.

    Vielen Dank

    •  
      CommentAuthorDr. Irion
    • CommentTimeFeb 3rd 2011 bearbeitet
     

    Das Problem liegt bei derartig vielen Nahrungsmittelunverträglichkeiten sicherlich nicht mehr alleine bei einer allergologischen Verursachung.

    Insbesondere sollte bei gleichzeitig bestehenden Magen-Darm-Beschwerden eine gründliche Abklärung bez. Infektionserregern wie pathogene Hefen oder Bakterien erfolgen. Ist deren Behandlung erfolgt, kann mit einer exakten Diät, die sich jedoch hier nicht wenigen Worten darstellen lässt, das Krankheitsbild wesentlich gebessert werden. Ggf. kann auch eine Hyposensibilisierungsbehandlung erfolgen, daneben sollte die auch die chinesischer Medizin zum Einsatz kommen. Ziel der Behandlung ist eine vollständige Beschwerdefreiheit ohne (wesentliche) Einschränkungen.

    Bei diesbezüglichem Interesse können Sich sich ja über den ganzheitlichen Therapieansatz nach dem Normamed-Verfahren informieren:

    http://www.normamed.com/was-ist-normamed/

    Für einen genauen Diätplan benötigen wir jedoch Ihre genaueste Anamnese bez. Ihrer Ernährungsgewohnheiten bzw. deren Auswirkungen.

    Den diesbezüglich ausführlichen Fragenkatalog können Sie bei Interesse anfordern über:

    http://www.mzw-berlin.de/kontakt/

     

    • CommentAuthorkemi56
    • CommentTimeDec 14th 2018
     

    Hast du schon eine passende Ernährung gefunden?

    LG

    • CommentAuthorVegaFlo
    • CommentTimeJan 9th 2019
     
    Danke für den aufschlussreichen Link! http://www.normamed.com/was-ist-normamed/