Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Hymecromon

Leber-, Gallenwegs-, Pankreastherapeutika 

Medikamentenallergene 

Lebertherapeutika 

  • Adenosin 
  • Aminosäuren 
  • Cholincitrat 
  • Cholinhydrogentartrat 
  • Cholinrotat 
  • Cholinphosphorsäurediglyceridester 
  • Colestyramin 
  • Lacticol 
  • Lactulose 
  • myo-Inositol 
  • Silymarin 
  • Tiopronin 
  • Vitamine (siehe dort) 

Cholagoga und Gallenwegstherapeutika 

  • Azintamid 
  • Chenodesoxycholsäure 
  • Febuprol 
  • Fenipentol 
  • Hymecromon 
  • Ursodesoxycholsäure 

Bei Pankreaserkrankungen verwendete Stoffe 

  • Pankreatin (siehe unter ”Protease”) 

Allergologische Relevanz 

Allergische Reaktionen, die sich an der Haut mit Pruritus, Erythem, Exanthem und Urtikaria manifestieren, können in selteneren Fällen nach Gabe von Lebertherapeutika, die Cholin oder B-Vitamine enthalten, und nach Colestyramin, Hymecromon, Ursodesoxycholsäure und Pankreasenzympräparate auftreten. Anaphylaktische Reaktionen, zum Teil auch mit Todesfolge, sind in extrem seltenen Fällen nach Vitamin B1 (Thiamin), Adenosin und Hymecromon vorgekommen. 

Bei Anwendung von Tiopronin finden sich sehr häufig kutane Nebenwirkungen, die zumeist in disseminierten Erythemen, Exanthemen, Pruritus, Photosensibilisierung und Mundschleimhautveränderungen, seltener in Urtikaria und Angioödemen bestehen. Auch die Auslösung von verschiedenen Pemphigus-Formen ist beschrieben. 

Literatur: 7,9 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de