Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Pilze

Champignon

Typ I-Nahrungsmittelallergen

Typ IV-Kontaktallergen

(siehe auch unter "Pilze")

Vorkommen und Beschreibung

Die Champignons (Agaricus), zu deutsch eigentlich Egerlinge oder Angerlinge, sind eine Pilzgattung aus der Familie der Champignonverwandet (Agaricaceae). Zur Gattung der Champignons gehören beliebte Speisepilze, allerdings kommen auch giftige Arten vor. Weltweit existieren etwa 200 Arten, in Europa kommen etwa 60 Arten vor. Kulturchampignonarten sind: Agaricus bisporus u. Agaricus hortensis. A. hortensis ist der meistkultivierteste Speisepilz in Europa und Amerika und kann durch züchterische Bearbeitung in verschiedenen Größen- und Farbvariationen auftreten.

Vorkommen in Suppen, Soßen, Käse, Wurstwaren (Pasteten, Aspikwurst), vegetarische Brotaufstriche, Fleischfüllungen (Rollbraten, Ragout fin), Farce (Filet Wellington), Frikassee, Ragout, Aufläufe, Gemüsemischungen, Salate, Pizza, Baguette, Würzmischungen auch als ”verstecktes Allergen”.

Verwendung als kosmetischer Inhaltsstoff

Agaricus bisporus cap/stem extract (INCI): Extrakt aus dem Hut und Stiel des Champignon. Kosmetische Wirkung: hautpflegend, geschmeidig machend

Agaricus bisporus extract (INCI): Extrakt aus dem Champignon. Kosmetische Wirkung: hautpflegend

Allergologische Relevanz 

Siehe auch unter "Pilze". Als Nahrungsmittelallergen besitzt der Champignon eine untergeordnete Relevanz, in äußerst seltenen Fällen sind nach Genuss roher Champignons Typ I-Sofortreaktionen mit oropharyngealem Juckreiz und Larynxödem beschrieben. Berufsbedingt wurden eine exogene allergische Alveolitis bei Pilzzüchtern sowie die Auslösung eines Asthma bronchiale durch Sensibilisierung gegen Pilzsporen in sehr seltenen Einzelfällen beobachtet werden. Auch einzelne Fälle eines berufsbedingten allergischen Kontaktdermatitis sowie einer aerogenen Kontaktdermatitis sind beschrieben.

Diagnostik 

Prick, Reibetest mit Nativmaterial, RAST (Ph.: Champignon), ggf. orale Provokationstestung. Epikutantest mit Nativmaterial 

Literatur

Simeoni et al: Occupatinoal allergic contact dermatitis from champignon and Polish mushroom. Contact Dermatitis 51, 156-157 (2004) 

Kanerva et al: Airborne occupational allergic contact dermatitis from champignon mushroom.

Pelzer et al: Soforttypallergie auf Champignon, Allergologie 20, 304-306 (1997)

Venturi et al: Occupational asthma caused by white mushroom. J Investig Allergol Clin Immunol 15, 219-221 (2005)

www.haut.de

verwandte Links:

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de