Notice: Constant PATH already defined in /var/www/clients/client46/web140/web/forum/themes/aza_bt/head.php on line 3
Seborrhoisches ekzem - Allergologie Allergie Forum
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
nicht eingeloggt (Einloggen)

Allergologie Allergie Forum

Vanilla 1.1.4 Forum von Lussumo. Weitere Informationen: Dokumentation, Community.

Herzlich willkommen!

Möchten Sie an einer Diskussion teilnehmen? Hier geht es zur Anmeldung >>.

Haben Sie noch keinen Account zu diesem Forum? Hier können Sie sich registrieren >>.

    • CommentAuthorMarionWi
    • CommentTimeMay 11th 2017
     
    Sehr geehrter Dr.Irion, Ich schildere ihnen mit erlaub bitte meine Geschichte. Vor etwa 2 jahren trat erstmsls ein ekzem in meinem gesicht auf, unter den augen. Damals hab ich dann einmalig kortison geschmiert, das war dann weg für längere zeit. Irgendwann kam es dann wieder und so schlich sich das kortison mehr und mehr (advantan) in meinen alltag an. Ein jahr lang hab ich immer wieder, mal mehr mal weniger, nicht täglich, kortison geschmiert.. Im dezember letzten jahres hsb ichs dann von heut auf morgen weggelassen.. Meine haut war auf einem extrem kortisonentzug.. Ich war bei verschiedenen hautärzten..lies abstriche machen, kein pilz jedoch wurden bakterien gefunden. Unter snderem staphylokokkus aureus.. Ich hab mir dann eine zweitmeinung eingeholt weil mir dieser arzt antibiotikum etc verschreiben wollte.. Nun hab ich von 2 anderen hautärzten die meinung das dieser befund irrelevant sei, da wir diesen keim alle auf der haut haben.. Nun bin ich in behandlung bei einem dritten hautarzt..weil ich nicht mehr weiter weiß. Aus der anfänglichen entzugssymptomstik mit ausschlag etc hat sich nun ein seborrhoisches ekzem entwickelt..bzw das blieb übrig nach den vergangenen monaten. Die haut besonders die haut rund ums rechte auge schuppt nicht nur..das sind großflächige schuppen die ich ablösen könnte, was ich nicht mache, weil die haut darunter dann offen ist und sich entzündet.. Unter dem linken auge ists besser, jedoch beginnts auch mehr zu werden, ich sehe aus als hätte mich jmd gekratzt, weil die hautrötung streifenartig ist (senkrecht) und die anliegende haut sind quasi große schuppen..und eher verkruster.. In der stirnmitte hab ich auch eine kleine leicht schuppende stelle. Ich bin schon sehr verzweifelt. Der hautarzt bei dem ich jetzt bin hat mir pflegeprodukte von hans karrer verordnet, und eine creme namens physiogel A.I., die ich mittags cremen soll...dies soll ich nun mal einfn monat machen, dann hab ich wieder termin.. Meine frage: was ist ihre meinung zu meinem fall? Ist die haut noch immer damit beschäftigt nach dem kortisonentzug eine normale hautflora aufzubauen oder bleibt mir das nun? Ich wäre ihnen um eine antwort sehr sehr dankbar. Mit lieben grüßen, marion.