Notice: Constant PATH already defined in /var/www/clients/client46/web140/web/forum/themes/aza_bt/head.php on line 3
Ebola-Panikmache. Die nächste Runde - Allergologie Allergie Forum
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
nicht eingeloggt (Einloggen)

Allergologie Allergie Forum

Vanilla 1.1.4 Forum von Lussumo. Weitere Informationen: Dokumentation, Community.

Herzlich willkommen!

Möchten Sie an einer Diskussion teilnehmen? Hier geht es zur Anmeldung >>.

Haben Sie noch keinen Account zu diesem Forum? Hier können Sie sich registrieren >>.

    •  
      CommentAuthorDr. Irion
    • CommentTimeOct 6th 2014 bearbeitet
     

    Folgen von Quarantäne und Embargo

    Aktuell ist bei der NZZ (3.10.2014) zu lesen:

    "Das Virus steckt die Volkswirtschaften an. Während sich die westafrikanische Ebola-Seuche weiter ausbreitet, verschlimmern die wirtschaftlichen Folgeschäden die Lage. Landwirtschaft und Handel liegen darnieder, Investoren stoppen geplante Vorhaben....

    Das amerikanische Gesundheitsministerium warnte Mitte September vor einem Worst-Case-Szenario, gemäss dem die Zahl der Erkrankungen in Liberia und Sierra Leone bis Ende Jahr auf mehrere hunderttausend steigen könnte. Auch die wirtschaftlichen Auswirkungen sind in den beiden genannten Ländern, die zu den einkommensschwächsten in Afrika zählen, am schlimmsten...

    Chinesische Firmen, die gegen gesellschaftliche und politische Krisen resistent sind, ziehen im Fall der Ebola-Krise hastig Konsequenzen...

    Seither häuften sich die Hilfezusagen; die wichtigste machte Mitte September der Internationale Währungsfonds (IMF), der den betroffenen Regierungen mit 300 Mio. $ unter die Arme greifen will..."

    Ankündigung eines sprunghaften dramatischen Anstiegs der Ebola-Infizierten

    (mmnews 6.10.2014) "Experten der US-Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) zufolge könnte die Zahl der Ebola-Fälle bis Ende Januar auf 1,4 Millionen steigen, sollten die Maßnahmen im Kampf gegen das Virus nicht deutlich verstärkt werden."

    Jetzt doch Ebola-Ausbreitung auch in Europa

    (DW 6.10.2014) "Die Ebola-Seuche dürfte sich wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge voraussichtlich auch nach Frankreich und Großbritannien ausbreiten."

    "Düstere Ausichten auch für Europa...!

    Die Spannung steigt...

    Die FAZ lässt die Spannung ansteigen, trotzdem das Ebola-Virus mit HIV bekanntermaßen in Infektiosität und Kontagiosität vergleichbar ist, wird dennoch über das ach so "erfolgreiche" HIV-Virus schwadroniert, um eine Pandemie von Ebola letztlich (vielleicht) doch erklärbar zu machen..

    "Am Beispiel von Aids diskutieren Virologen bis heute darüber, ob es besondere biologische Anpassungen an den Menschen waren, die HIV so erfolgreich werden ließen...

    Ist das purer Zufall? Oder gibt es dafür molekularbiologische Gründe? Von der Antwort auf diese Frage hängt es letztlich ab, ob das Ebola-Virus zu einer Pandemie fähig wäre.

    Ausbrüche von Ebola blieben bisher lokal begrenzt. Erst die unkontrollierte Lage in den bettelarmen Staaten Westafrikas und das lange Wegschauen der Weltgemeinschaft haben einem nicht sonderlich ansteckenden Erreger den Sprung in den Westen ermöglicht..."

    Literatur:

    http://www.nzz.ch/wirtschaft/das-virus-steckt-die-volkswirtschaften-an-1.18396116?extcid=Newsletter_03102014_Top-News_am_Morgen

    http://www.mmnews.de/index.php/net-news/22834-sierra-leone-zahl-der-ebola-toten-steigt-sprunghaft

    http://www.welt.de/wissenschaft/article132948736/Ebola-wird-sich-vermutlich-nach-Europa-ausbreiten.html

    http://www.faz.net/aktuell/wissen/ebola-als-pandemie-13189051.html

    http://www.dw.de/ebola-seuche-d%C3%BCstere-aussichten-auch-f%C3%BCr-europa/a-17974928