Allergen Linolsäure Allergie inhaltsstoffe kosmetika medizinischen externa Allergologie
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Inhaltsstoffe, Kosmetika, medizinischen, Externa

(31.7.2015)

Linolsäure

(schwache) hautreizende Wirkung, (potenzielles) Typ IV-Kontaktallergen 

Vorkommen und Beschreibung

Linolsäure (syn.: 9,12-Octadecadiensäure) ist eine zweifach ungesättigte Fettsäure und gehört zur Gruppe der Omega-6-Fettsäuren. Linolsäure kommt als Ester chemisch gebunden in vielen Triglyceriden vor, die Hauptanteil der natürlichen fetten Öle sind. Traubenkernöl und Distelöl haben den höchsten Linolsäuregehalt aller Pflanzenöle. Auch in Hanföl, Sojaöl, Baumwollsaatöl, Weizenkeimöl, Maiskeimöl, Sonnenblumenöl und Rapsöl finden sich hohe Anteile. Linolsäure ist ein regelmäßiger Bestandteil der menschlichen Haut, speziell der Epidermis. Die für die Regulierung des Wasserhaushalts entscheidend wichtige epidermale Barriere besteht aus Ceramiden, freien Fettsäuren udn Phospholipiden. Die Ceramide haben eine besondere Bedeutung für die Wasserregulierung. Das quantitativ bedeutsamste Ceramid ist Ceramid 1, dessen Hauptbestandteil Linolsäure ist. Sie wird daher in medizinisch wirksamen Externa sowie in Kosmetika eingesetzt.

Verwendung als kosmetische Inhaltsstoff

Linoleic acid (INCI). Funktion: antistatisch, geschmeidig machend, hautpflegend, haarkonditionierend, Tensid, reinigend

Dibehenamidopropyldimethylamine dilinoleate (INCI). Funktion: haarkonditionierend, hautpflegend

Dicocodimethylamine dilinoleate (INCI). Amine, Cocoalkyl, N,N-Dimethyl, Salze mit Linolsäuredimer. Funktion: geschmeidig machend, emulgierend

Dilinoleic acid (INCI). Funktion: geschmeidig machend

Dioctyldodecyl dimer dilinoleate (INCI). Funktion: geschmeidig machend

Ethyl linoleate (INCI). Funktion geschmeidig machend

Glyceryl dilinoleate (INCI). Funktion geschmeidig machend 

Glyceryl linoleate (INCI). Funktion geschmeidig machend, emulgierend

Isopropyl linoleate (INCI). Funktion geschmeidig machend, hautpflegend, bindend

Lanolin linoleate (INCI). Funktion: antistatisch, geschmeidig machend, haarkonditionierend, hautpflegend

Linoleamidopropyl dimethyl dimer dilinoleate (INCI). Funktion: antistatisch, hautpflegend, haarkonditionierend

Methyl linoleate (INCI). Funktion: geschmeidig machend, hautpflegend

Retinyl linoleate (INCI). Funktion: hautpflegend

Allergologie (Relevanz)

Die bei intensivem und anhaltendem Kontakt im Tierversuch bzw. an der menschlichen Haut beobachteten irritativen Effekte lassen auf eine schwach hautreizende Wirkung schließen. Zudem kann eine schwache Reizwirkung gegenüber den Schleimhäuten bestehen. Im beruflichen Umgang sind entsprechende Reizeffekte vor allem bei direktem Schleimhautkontakt am Auge bzw. bei massiver inhalativer Einwirkung im Bereich der Atemwege möglich. Kontaktallergische Reaktionen sind nicht bekannt oder beschrieben.

Literatur

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

http://gestis.itrust.de/nxt/gateway.dll/gestis_de/014230.xml?f=templates$fn=default.htm$3.0

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de