Allergen Kolokasien Allergie nahrungsmittelallergene Allergologie
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Nahrungsmittelallergene

(1.5.2015)

Kolokasien

(potenzielle) Nahrungsmittelallergene, (potenzielle) Typ IV-Kontaktallergene

Vorkommen und Beschreibung

Die Kolokasien (syn.: Colocasia) sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Die bis zu 20 Arten sind im tropischen bis subtropischen Asien verbreitet. Taro (Colocasia esculenta) ist eine Nahrungspflanze, die seit mehr als 7000 Jahren kultiviert wird. Es werden vorwiegend die stärkehaltigen Knollen der Pflanze genutzt und als Kartoffen gekocht. In den Anbauländern werden auch die Blätter und Blattstiele als Gemüse gegessen.

Verwendung als kosmetischer Inhaltsstoff

Colocasia antiquorum extract (INCI). Extrakt aus der Wurzel der Kolokasie Colocasia antiquorum. Funktion: geschmeidig machend, lindernd

Allergologische Relevanz

Allergische Reaktionen sind nicht bekannt oder beschrieben. Lediglich im Falle einer anstrengungsassoziierten Nahrungsmittelallergie fanden sich positive Pricktestreaktionen auf Taro und Weizen.

Literatur

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

Aunhachoke et al: Food-dependent, exercise-induced anaphylaxis: first case report in Thailand. J Med Assoc Thai 85, 1014-1018 (2002)

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de