Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Auslöser, pseudoallergische, Reaktionen

(18.4.2015)

Azorubin

Auslöser von pseudoallergischen Reaktionen, sehr selten von Typ I-Soforttypreaktionen, (potenzielles) Typ IV-Kontaktallergen

Vorkommen und Beschreibung

Azorubin (syn. Karmesin, Carmoisin) ist ein Monoazofarbstoff. Als synthetisch hergestellter Farbstoff färbt Azorubin Lebensmittel rot (E 122). Unter Azorubin wird im allgmeinen das Natriumsalz der Verbindung verstanden. Das Calcium- und Kaliumsalz sowie der Aluminiumlack des Azorubins sind ebenfalls zugelassen.Azorubin darf nur in bestimmten Lebensmitteln eingesetzt werden. Dazu gehören unter anderem Surimi und Lachsersatz, Nahrungsergänzungsmittel, Senf, gesalzene Knabberartikel aus Kartoffeln oder Getreide, aromatisiertem Schmelzkäse, Fleisch- und Fischersatzprodukte aus pflanzlichem Eiweiß, Spirituosen, Frucht- und Obstweine, Brausepulver, Brausen, Sirup, Speiseeis, Pudding und Desserts, Kuchen, Kekse, Blätterteiggebäck, Süßwaren, Marmeladen, Konfitüren, Fruchtzubereitungen.Um Violett- und Brauntöne zu erhalten, wird Azorubin in Mischungen mit anderen Farbstoffen eingesetzt. Der Stoff ist zudem zum Färben von Kosmetika, Arzneimitteln und Textilien zugelassen.

Verwendung als kosmetischer Inhaltstoff

CI 14720 (INCI), Acid red 14 (INC). Funktion: kosmetischer Farbstoff

Allergologie (Relevanz)

Als Lebensmittelzusatzstoff kann Azorubin pseudoallergische Reaktionen auslösen mit Symptomen an der Haut und den Atemwegen, betroffen sind dabei insbesondere Patienten, die bereits an einer ASS-Intoleranz leiden. In sehr seltenen Fällen können auch allergische Typ I-Reaktionen beobachtet werden. Siehe auch unter "Lebensmittelzusatzstoffe". Kontaktallergische Reaktionen sind nicht bekannt oder beschrieben.

Literatur

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

http://www.zusatzstoffe-online.de/zusatzstoffe/12.e122_azorubin.html

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de