Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Pflaume

(29.7.2015)

Pflaume 

Typ I-Nahrungsmittelallergen, (potenzielles) Typ IV-Kontaktallergen

Vorkommen und Beschreibung

Die Pflaume, syn.: Zwetschge (Prunus domestica, Fam.: Rosaceae, stammt ursprünglich aus China und wird weltweit in über 2000 Arten kultiviert. In Kanada und USA wird der Pflaumenanbau in großem Umfang betrieben. Es gibt Varianten in den Farben rot, gelb, blau oder grün. P. domestica hat eine purpur-schwarze Färbung.

Verwendung als kosmetischer Inhaltsstoff

Prunus domestica extract (INCI). Funktion: glättend, feuchtigkeitsspendend

Hydrolyzed prunus domestica (INCI). Hydrolysat auf Pflaumen. Funktion: hautpflegend

Allergologie (Relevanz)

In extrem seltenen Fällen wird eine systemische Nahrungsmittelallergien nach Pflaumengenuss beobachtet (1 Fall bei 10, 11). In seltenen Fällen kann auch ein orales Allergiesyndrom auftreten. Als klinisches Leitsymptom wird oraler Pruritus angegeben. 

Allergologische Diagnostik 

Scratch mit Schale und Fruchtfleisch, RAST (Ph.) 

Literatur: 3, 353

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

Noch Pubmed

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de