Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: nelkenl

Nelkenöl 

Typ IV-Kontaktallergen 

Vorkommen 

Nelkenöl wird aus den getrockneten Blütenknospen des Gewürznelkenbaumes gewonnen. Hauptbestandteil des ätherischen Öls der Gewürznelke ist das Eugenol (70 - 90 %), daneben sind noch mindestens 30 weitere terpenoide Verbindungen, u.a. das Vanillin, enthalten. Wegen des hohen Eugenol-Gehaltes dient die Gewürznelke in erster Linie der Gewinnung dieses Terpens. Aus allergologischer Sicht spielen das Eugenol und das aus diesem gewonnenen Isoeugenol (siehe dort) die wichtigste Rolle, wobei Isoeugenol der stärkere Sensibilisator ist. 

Nelkenöl hat eine antibakterielle, antiseptische und schmerzstillende Wirkung. Es wird eingesetzt 

  • in Arzneimitteln wie Halbtabletten, Gurgellösungen, Magentonika, Tees, Rheumasalben 
  • in der Zahnmedizin in Zahnfüllungen, zur Wurzelbehandlung sowie in Zahnpasten und Mundspüllösungen 
  • in der Parfümerie 
  • in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie als Aromastoff für Früchte, Marinaden, Backwaren 

Allergologische Relevanz 

Kontaktallergien treten gelegentlich auf. Am häufigsten werden allergische Reaktionen auf zahnärztliches Material bzw. bei zahnärztlichem Personal beobachtet. 

Epikutantestung 

Block Hermal Duftstoffe; Testkonzentration 2 % in Vaseline 

Literatur: 3, 6 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de