Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Medikamentenallergene

Lincomycin-Antibiotika 

Medikamentenallergene 

  • Clindamycin 
  • Lincomycin 

Allergologische Relevanz 

Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut werden bei Lincomycin selten, bei Clindamycin dagegen häufig beobachtet. Bei Clindamycin kann ein morbilliformes Exanthem in bis zu 10 % der Behandlungsfälle auftreten, auch ein makulopapulöses Exanthem bei Typ IV-Allergie wurde beobachtet. Seltener sind Urtikaria, Angioödeme, exfoliative Dermatitis; Fälle schwerer Arzneimittelreaktionen wie SJS oder TEN wurden ebenfalls beschrieben, werden jedoch nur sehr selten beobachtet. 

Bei Einsatz von Clindamycin als Lokaltherapeutikum, z.B. bei Akne, können  kontaktallergische Typ IV-Reaktionen auftreten. Diese Reaktionsform ist jedoch bei häufigem Einsatz von Clindamycin seit mehr als 25 Jahren lediglich äußerst selten zu beobachten. 

Literatur: 7, 9, 273 

Sinovich et al: Contact Dermatitis to clindamycin. Contact dermatitis 50, 193 (2004) 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de