Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Kava

Kava 

Medikamentenallergen 

Piper methysticum, Fam.: Piperaceae 

Vorkommen 

Aus den Wurzeln der Kavapflanze wird in den Regionen des südlichen Pazifiks ein berauschendes Getränk zubereitet. Neben einer anregenden Wirkung vermittelt es Entspannung, Stimmungsaufhellung und Förderung des Schlafes. Diese Eigenschaften werden in pflanzlichen Medikamenten gegen Schlafstörungen, Angst- und Erschöpfungszuständen genutzt. 

Allergologische Relevanz 

Neben der seit langen bekannten ichthyosiformen Kavadermatose, welche bei chronischem Missbrauch auftritt, kann in sehr seltenen Fällen eine akutes Arzneimittelexanthem in Sinne eines hämatogenen Kontaktekzems auftreten. 

Literatur: 219 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de