Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Glycerylmonothioglykolat

Glycerylmonothioglykolat (GMT) 

Typ IV-Kontaktallergen 

Syn.: Thioglykolsäure-monoglycerylester, Glyceryl Monothioglycolate 

Sensibilisierungshäufigkeit häufig, Sensibilisierungspotenz stark 

Vorkommen 

Glycerylmonothioglycolat ist das häufigste Kontaktallergen im Friseurberuf und wird in ”sauren” Dauerwellpräparaten eingesetzt. 

Allergologische Relevanz 

Erste Beobachten von kontaktallergischen Reaktionen wurden Anfang 1980 in den USA publiziert. In den folgenden Jahren wurden auch in mehreren europäischen Ländern Kontaktallergien festgestellt, deren Inzidenz rasch zunahm. In zahlreichen Studien wird von positiven Epikutantests auf GMT bei Friseuren berichtet. Kollektive von 32-178 Personen zeigten eine Häufigkeit von 11- 58 %. Das Allergen scheint noch für lange Zeit auf den behandelten Haaren aktiv zu bleiben. Mittlerweile handelt es es sich jedoch bei GMT beinahe um ein historisches Friseurallergen (siehe hierzu unter “Friseure/Friseurkunden”). 

Bei Friseurkunden scheint die GMT-Sensibilisierung dagegen eine weitaus geringere Bedeutung zu haben. Von 429 Patienten, die in einer multizentrischen Studie des IVDK 1993 mit GMT getestet wurden, zeigten 81 eine deutliche Reaktion im Epikutantest, von diesen waren 67 früher oder aktuell im Friseurberuf tätig. 

Epikutantestung 

Block Hermal Friseurstoffe; Testkonzentration 1 % in Vaseline 

Literatur: 6, 20 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de