Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Fichte

(21.7.2015)

Fichte 

Inhalatives Typ I-Soforttypallergen, (potenzielles) Typ IV-Kontaktallergen

Picea abies, Fam.: Pinaceae/Kieferngewächse 

Vorkommen und Beschreibung

Die Gemeine Fichte (Picea abies), syn.: Europäische Fichte (P excelsa), ist eine Pflanzenart in der Familie der Fichtengewächse (Pinaceae). Sie ist in Europa bis weit in das kontinentale Asien heimisch und der einzige in Mitteleuropa natürlich vorkommende Vertreter der Gattung der Fichten (Picea). Die Blütezeit ist von April bis Juni (Mittelblüher). Zur Hauptblütezeit werden riesige Pollenmengen ausgeschüttet. Die jungen Triebspitzen eignen sich als säuerliche Ergänzung zu einem Karottengemüse ebenso wie für eine Frischkäse-Zubereitung oder als Beigabe zum Dessert. Als Heildroge dienen Fichtennadelöl, das aus den Nadeln, Zweigspitzen oder aus den Ästen aus frischen Fichtentrieben gewonnen werden kann sowie der der wässrige Auszug aus frischen Sprossen in Form eines Fichtennadelextrakts. Wirkstoffe sind ätherisches Öl mit Bornylacetat, Borneol, Pinen, Myrcen, Santen und andere Monterpene. Fichtenndelöl ist häufig in Franzbranntwein wie auch geruchsverbessernde Raumsprays mit „Tannenduft“ enthalten. Die Fichte ist zudem ein forstwirtschaftlich bedeutsamer Holzlieferant.

Verwendung als kosmetischer Inhaltsstoff

Picea excelsa extract (INCI). Extrakt aus den Knopen der Europäischen Fichte. Funktion: Antischuppenwirkstoff

Picea excelsa lieaf extract (INCI). Extrakt aus den Nadeln der Europäischen Fichte. Funktion: Antischuppenwirkstoff

Picea excelsa oil (INCI). Aus den Nadeln der Europäsichen Fichte gepresstes ätherisches Öl. Funktion: kräftigend, maskierend

Allergologische Relevanz 

Rel. häufiges Allergen, welches stellenweise auch mit einer sehr hohen Konzentration vorkommt, jedoch nur eine geringe allergene Potenz aufweist. 

Allergologische Diagnostik 

Prick, i.c. (Al.), RAST (Ph.), ggf. nasale Provokation (Al.)

Literatur: 3

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

Noch Pubmed

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de