Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Vögel

Federn 

Inhalative Typ I-Soforttypallergene 

Allergologische Relevanz 

Allergische Reaktionen auf Federn treten relativ häufig auf. Die verhornten Epithelien von Haut und Federn werden in die Luft freigesetzt und können prädisponierte Menschen sensibilisieren. Alte Federn scheinen im Gegensatz zu jüngeren mehr allergen zu sein, was die Vermutung zulässt, dass die Allergene durch Abbau entstehen. Rhinokonjunktivitis und Asthma sind häufige Symptome, verursacht durch direkten Kontakt mit diesen Allergenen oder durch Inhalation von Partikeln, die durch Kissenhüllen dringen. Andere Quellen sind Matratzen, Kissen oder Polsterungen. In bestimmten Umfängen scheint eine Kreuzreaktivität zwischen Gänse-, Enten- und Hühnerfedern zu bestehen. 

Siehe auch unter ”Vögel” 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de