Allergen Farn Allergie inhalative soforttypallergene Allergologie
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: inhalative, Soforttypallergene

Farn 

Inhalatives Typ I-Soforttypallergen 

Vorkommen 

Auf der Erde gibt es ungefähr 100.00 Farnarten. Die meisten Arten kommen in wärmeren Ländern vor und können bei uns nicht kultiviert werden. 50 Arten gehören zu winterharten Farnen. Diese werden jedoch meist im Garten angepflanzt; sie halten sich nicht in der Wohnung. Im Blumenhandel werden sie zur Dekoration von Blumensträußen benutzt. Zwischen Juni und September kommt es zur Ausbildung von Sporen an der Unterseite der Blätter. Abgeschnittene Blätter trocknen in etwa einer Woche aus, die Sporen fallen dann aus ihren Kapseln heraus. 

Allergologische Relevanz 

Vereinzelte Berichte liegen für inhalative Typ I-Allergien auf Farnsporen mit positiven Hauttests mit Farnsporenextrakten vor; auch der Fall einer exogen-allergischen Alveolitis bei Farnsporenkontakt wurde beschreiben. 

Literatur: 3 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de