Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Cyanoacrylat

(7.6.2015)

Cyanoacrylate 

Typ IV-Kontaktallergene, Auslöser eines berufsbedingten Asthma bronchiale

Vorkommen und Beschreibung

Cyanoacrylate (syn.: Cyanoacrylsäureester) sind die Ester der Cyanoacrylsäure mit unterschiedlich langen Alkyll-Ketten. Sie werden aufgrund ihrer schnellen Aushärtung, Festigkeit und Unkompliziertheit als Sekundenkleber für schnelle Verklebungen industriell, gewerblich und im Heimwerkerbereich genutzt. Zudem werden sie als topische Hautkleber im medizinschen Bereich genutzt.

Verwendung als kosmetischer Inhaltsstoff

Ethyl cyanoacrylate (INCI). Funktion: filmbildend

Allergologie (Relevanz)

Cyanoacrylsäure und ihre Ester sind Harze, die an der Luft bei Raumtemperatur sofort polymerisieren. Aufgrund der stark klebenden Interaktion mit dem Keratin der Haut und der sofortigen Bindung an das Keratin, was eine Penetration in die Epidermis verhindern würde, wurde angenommen, dass es keine allergischen Reaktionen gegen Cyanoacrylate gibt. Dennoch sind einige Fälle teils berufsbedingter Sensibilisierungen bekannt geworden. Insbesondere wurden über mehrere Fälle einer postoperativen Kontaktdermatitis nach Anwendung als chirurigischer Hautkleber. Betroffen waren zudem u.a. einzelnen Fällen Nagelkosmetikerinnen, Friseurinnen und Arbeiterinnen beim Zusammenbau von Lampenschirmen. Auch eine private Exposition lag einzelnen Fällen zugrunde, vor allem im Zusammenhang mit der Verklebung künstlicher Fingernägel (in Form von kontaktallergisch verursachten Fingerspitzenekzem, Onychodystrophie, Onycholyse oder Paronychie) bzw. künstlichen Augenwimpern. Eine Sensibilisierung findet jedoch nahezu ausschließlich bei intensivem, wiederholtem und längerfristigem Hautkontakt statt. Auch eine irritative Paronychie mit Onychodystropie durch einen Cyanoacrylat-haltigen Nagelkleber wurde beobachtet. Zudem wurde eine herstellungsbedingte Verunreinigung mit Spuren stark sensibilisierender Acrylate wurde als Ursache für ein ”Cyanoacrylat-Ekzem” angenommen. Kreuzreaktionen zu anderen (Meth-)acrylate werden jedoch als nicht wahrscheinlich bewertet.

Beschrieben sind einzelne Fälle mit berufsbedingtem Asthma bronchiale, das jedoch nicht IgE-mediiert zu sein scheint, inbesondere bei (Nagel-)kosmetikerinnen mit regelmäßigem Umgang mit Cyanoacrylat-haltigen Klebern. Im Tierversuch konnte eine irritative Wirkung von mehreren Cyanoacralat-Derivaten bestätigt werden.

Literatur: 20

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

Bowen et al: Allergic contact dermatitis to 2-octyl cyanoacrylat. Cutis 94, 183-186 (2014)

Durando et al: Allergic contact dermatitis to dermabond (2-octyl cyanoacrylate) after total knee arthroplasty. Dermatitis 25, 99-100 (2014)

McDonald et al: Severe dermatitis from Dermabond ® surgical glue. Br J Dermatol 170, 739-741 (2014)

Sachse et al: Allergic contact dermatitis caused by topical 2-octyl-cyanoacrylate. Contact Dermatitis 68, 317-319 (2013)

Shanmugam et al: Shanmugam et al: Allergic contact dermatitis caused by a cyanoacrylate-containing false eyelash glue. Contact Dermatitis 67, 309-310 (2012). Contact Dermatitis 67, 309-310 (2012)

Pesonen et al: Occupational allergic contact dermatitis caused by eyelash extension glues. Contact Dermatitis 67, 307-308 (2012)


Bhargava et al: Eyelid allergic contact dermatitis caused by ethyl cyanoacrylate-containing eyelash adhesive. Contact Dermatitis 67, 306-307 (2012)

El-Dars et al: Allergic contact dermatitis to Dermabond after orthopaedic joint replacement. Contact Dermatitis 62, 315-317 (2010)

Lindström et al: Occupational asthma and rhinitis caused by cyanoacrylate-based eyelash extension glues. Occup Med (Lond) 63, 294-297 (2013)

Perry et al: Severe allergic reaction to Dermabond. Aesthet Surg J 29, 315-316 (2009)

Jurado-Palomo et al: Occupational asthma caused by artificial cyanoacrylate fingernails. Ann Allergy Asthma Immunol 102, 440-441 (2009)

Gagnaire et al: Sensory irritation due to methyl-2-cyanoacrylate, ethyl-2-cyanoacrylate, isopropyl-2-cyanoacrylate and 2-methoxyethyl-2-cyanoacrylate in mice. Ann Occup Hyg 47, 297-304 (2003)

Foti et al. Irritant paronychia with onychodystrophy caused by cyanoacrylate nail glue. Contact Dermatitsi 48, 274-275 (2003)

1!!!!Constandt et al: Screening for contact allergy to artificial nails. Contact Dermatitsi 52, 73-75 (2005)
!!!!!

Morris et al: Ethyl cyanoacrylate does not cross-react with methacrylates and acrylates. Am J Contact Dermatitis 8, 55-56 (1997)

Kanerva et al: Allergic onycholysis and paronychia caused by cyanoacrylate nail glue, but not by photobonded methacrylate nails. Eur J Dermatol 10, 223-225 (2000)

Guin et al: Contact sensitization to cyanoacrylate adhesive as a cause of severe onychodystrophy. Int J Dermatol 37, 31-36 (1998)

!!!!Noch ergänzen: Methylcyanoacrylat --- http://gestis.itrust.de/nxt/gateway.dll/gestis_de/041150.xml?f=templates$fn=default.htm$3.0!!!!





Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de