Allergen Baumwollsamen Allergie baumwollsamen Allergologie
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Baumwollsamen

(14.6.2015)

Baumwolle

inhalatives Typ I-Allergen, Nahrungsmittelallergen, (potentielles) Typ IV-Kontaktallergen

Vorkommen und Beschreibung

Die Baumwollpflanze (Gossypium) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Malvengewächse. Es gibt etwa (20 bis) 51 Arten in den Tropen und Subtropen. Siei st eine sehr alte Kulturpflanze. Ungewöhnlich ist, dass mindestens vier Völker möglicherweise unabhängig voneinander diese Pflanzengattung züchteten, in Amerika mit Gossypium hirsutum und Gossypium barbadense, in Asien mit Gossypium arboerum und in Afrika mit Gossypium herbaceum. Aus den Samen Samenhaaren wird die Baumwllfaser, eine Naturfaser, gewonnen.Der Hauptanwendungsbereich für Baumwolle ist die Textilindustrie, wo die mit Abstand am häufigsten eingesetzte Naturfaser für Bekleidungstextilien ist. Baumwolle tst die am häufigsten verwendete Textilfaser für Patienten mit atopischer Dermatitis. Sie hat breite Akzeptanz als Kleidungsmaterial wegen seiner natürlichen Fülle und positiven Eigenschaften wie gute Falzfestigkeit, bessere Wärmeleitung, einfach Färbbarkeit und hervorragende Feuchtigkeitsaufnahme gefunden. Daneben findet sie aber auch in vielen anderen Bereichen Verwendung, beispielsweise als Verbandsmaterial in der Medizin sowie bei Kosmetik und Hygiene als Watte oder Wattestäbchen oder bei der Herstellung von einigen Papiersorten, von Celluose, Kaffefiltern, Bucheinbänden und Banknoten. Baumsollsamenöl (siehe auch dort) fällt als ein Nebenprodukt der Baumwollproduktion an.  Die Saat der Baumwolle kann nach Eliminierung der giftigen Substanz Gossypol, eine Phenolverbindung, zudem für die Ernährung verwendet werden. Feingebäck (Plätzchen, Kekse) und andere Backprodukte (Vollkornbrot) können Baumwollsamen enthalten.

Verwendung als kosmetischer Inhaltstsoff

Gossypium herbaceum extract (INCI). Extrakt aus der Baumwollpflanze Gossypium herbaceum. Funktion: hautpflegend

Gossypium herbaceum seed extract (INCI). Extrakt aus den Samen der Baumwollpflanze Gossypium herbaceum. Funktion: hautpflegend

Allergologie (Relevanz) 

Es ist davon auszugehen, dass Proteine des Baumwollsamens potente Allergen darstellen, wobei auch hochgradige Sensibilisierung möglich sind. Der nicht deklarierte Zusatz zu Speisen kann so durchaus Probleme auslösen.  Mehrere Fälle von systemischen allergischen Reaktionen sind beschrieben, wobei in einzelnen Fällen Baumwollsamen mittels Provokationstestung als potentes Allergen bestätigt werden konnte. Baumwoll-Staub, der insbesondere in der Textilindustrie anfällt, gilt zudem als bedeutsames Berufsallergen, das relativ häufig allergisch bedingte Atemwegserkrankungen wie Rhinitis und Asthma insbesondere bei bereits atopisch vorbelasteten Menschen sowie bei Rauchern auslösen können. Eine IgE-mediierte Genese wird durch positive Pricktest-Ergebnisse bestätigt. Kontaktallergische Reaktionen sind nicht bekannt oder beschrieben.

Literatur: 1, 2

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/lebensmittelkontrolle/l_09720060405de00010528.pdf?4e90vw

Aktins et al: Cottonseed hypersensitivity: new concerns over an old problem. J Allergy Clin Immunol 82, 244-250 (1988)

Malanin et al: Angioedema and urticaria caused by cottonseed protein in whole-grain bread. J Allergy Clin Immunol 82, 261-264 (1988)

Chaari et al: Rhinitis and asthma related to cotton dust exposure in apprentices in the clothing industry. Rev mal Respir 26, 29-36 (2009)

Zuskin et al: Respiratory function of textile workers employed in dyeing cotton and wool fibers. Am J Ind Med 31, 344-352 (1997)

Ricci et al: Use of textiles in atopic dermatitis: care of atopic dermatitis. Curr Probl Dermatol 33, 127-143 (2006)

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de