Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Danazol

Antiöstrogene 

Medikamentenallergene 

  • Anastrozol 
  • Clomifen 
  • Cyclofenil 
  • Danazol 
  • Formestan 
  • Letrozol 
  • Tamoxifen 
  • Toremifen 

Allergologie (Relevanz) 

Sowohl nach Danazol als auch nach Tamoxifen kommt es neben dem Hirsutismus auch zu Haarverlust (für Danazol 20-30 %). Ölige Haut und fettes Haar treten in 40 - 50 % der Fälle auf. In seltenen Fällen werden nach Danazol allergische Hautveränderungen sowie Spidernaevi beschrieben. Akne wurde bei 30 - 50 % und makulo-papulöse Exantheme bei 10 % der Patienten beobachtet. 

Bei Tamoxifen wurde eine Vielzahl von Exanthemen beobachtet. Zudem kann eine  unangenehme Hauttrockenheit mit mehr oder minder ausgeprägter Desquamation auftreten. 

Literatur: 7, 9, 18 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de