Allergen Ahorn Allergie ahorn Allergologie
Alles zur Allergologie
Darstellung von ca. 7000 potentiellen Allergenen
Datenbank:

Suchbegriffe zu diesem Artikel: Ahorn

Ahorn 

Inhalatives Typ I-Soforttypallergen 

Bergahorn, Acer pseudoplantanus, Fam.: Aceraceae 

Spitzahorn, Acer platanoides, Baumart lichter Wälder, Allee- und Straßenbaum 

Eschenahorn, Acer negundus 

Beschreibung 

Beim Ahorn handelt es sich um einen Baum mit im allgemeinen fünflappigen, gegenständigen Blättern, deren aus zwei teilbaren und geflügelten Achänen gebildete Frucht. In den gemäßigten Zonen der nördlichen Hemisphäre kommen ca. 150 Ahornarten vor. Blütezeit April bis Mai (Mittelblüher). 

Allergologie (Relevanz) 

Die Ahornpollinosis (April – Mai) spielt nur eine untergeordnete Bedeutung. Selten können auch Nahrungsmittelallergien auf Frühjahrshonig (siehe unter “Honig”) und Ahornsirup auftreten. So wurde z.B. nach Ingestion von Ahornsirup eine akute Urtikaria ohne Schleimhautsymptomatik beobachtet. 

Diagnostik 

Prick, i.c. (Al.), RAST (Ph), ggf. nasale Provokation (Al.) 

Therapie 

ggf. Hyposensibilisierung (Al.) 

Literatur: 3 

Vorankündigung:

Dr. Irion kündigt publizistische Neuauflage seines allergologischen Werkes für das Frühjahr 2016 an. Lesen Sie mehr

Profitieren Sie von den Kenntnissen und Erfahrungen von Dr. Irion:

Dr. Irion hat alleine in den letzten 10 Jahren ca. 45.000 Patienten als selbstständiger und angestellter Hautarzt behandelt
Autor eines der umfassendsten allergologischen Fachbücher
Buch bei Amazon
Betreiber der umfangreichsten allergologischen Web-Seite im Internet überhaupt:
alles-zur-allergologie.de